Schmutzwasserpumpe richtig reinigen

Schmutzwasserpumpe reinigen und Blockaden oder Verstopfungen entfernen 

Schmutzwasserpumpen stehen teils unter gewaltiger Belastung. Sie fördern viskose Flüssigkeiten und müssen Feststoffe im Medium schlucken, für die sie eigentlich nicht konzipiert wurden. Manchmal werden diese Hochleistungspumpen mit Situationen konfrontiert, die ihre Fähigkeiten schlicht übersteigen, selbst wenn ein vorgeschaltetes Häckselwerk Blockaden und Verstopfungen eigentlich vermeiden sollte. In der Tat sind es seltener große Stücke Triebgut, die ein Pumpwerk zum Stehen bringen. Oftmals sind es Seile, Schnüre, Stofffetzen, Gurte und Drähte, die das Pumpwerk blockieren. Wie eine Schmutzwasserpumpe fachgerecht gereinigt wird und wie du ein blockiertes Pumpwerk wieder in Gang bringst, erkläre ich in diesem Heimwerker-Report.       

Tipp: Bei den Modellen aus unserem Schmutzwasserpumpen Test kommt es vergleichsweise  selten zu Verstopfungen und Blockaden.       

Reinigung von Schmutzwasserpumpen      

Im Prinzip gilt das Reinigen von Schmutzwasserpumpen auch für alle anderen Arten von Pumpen, egal ob es die Tauchpumpe in der Zisterne ist oder das Hauswasserwerk. Jede Pumpe sollte mindestens einmal jährlich gründlich gereinigt werden, wozu sich bei Modellen für den Außenbereich die Zeit der Wintereinlagerung anbietet. Während einer Reinigung kann zugleich eine Wartung der Technik durchgeführt werden (wir beschäftigen und auf dieser Webseite auch noch mit der Wartung von Sprinklerpumpen). Dazu gehören: 

  • ✓Überprüfen der Dichtungen.
  • ✓Dichtigkeit des Simmerings prüfen. 
  • ✓Bei Pumpenmotoren im Öllager das Nachfüllen oder Wechseln des Öls.
  • ✓Austausch der Schleifkontakte, sofern vorhanden. 
  • ✓Prüfen der Sicherung.
  • ✓Optische Kontrolle des Gehäuses auf Spuren von Überhitzung oder Verbrennung und auf Brüche. 
  • ✓Kontrolle aller Anbauteile inklusive Rückschlagventil, Schwimmerschalter oder Sensoren. 

Reinigung des Pumpwerks 

Der beste Weg, die Lebensdauer einer Schmutzwasserpumpe zu verlängern, ist eine regelmäßige Reinigung. Pumpwerke kommen ständig mit Wasser in Berührung und sind deshalb anfällig für den Befall von Algen, teilweise von Moosen und sogar Muscheln setzen sich gelegentlich ab. Überdies lagern sich Sedimente oder Schlick gerne an. Durch diese unerwünschten Anhaftungen:

  • ‣verengt sich der Durchlass. 
  • ‣In der Folge steigt die Belastung des Motors und die Mechanik der Pumpe verschleißt schneller (in einem anderen Artikel verraten wir dir übrigens, was für von benzinbetriebenen Schmutzwasserpumpen halten).
  • ‣Außerdem fördern verschmutzte Pumpwerke weniger Wasser 
  • ‣und erzeugen einen geringeren Druck. 
  • ‣ist die Gefahr einer Verstopfung erheblich größer ist, als bei einem sauberen Gerät.
  • ‣verbrauchen die Pumpwerke deutlich mehr Energie, was sich auf der Stromrechnung ablesen lässt. 

Schrittweises Vorgehen bei der Reinigungsprozedur einer Schmutzwasserpumpe

Pumpe reinigen Schritt für Schritt Anleitung

  1. Schalte die Pumpe stromlos. Ziehe den Netzstecker oder schalte die Sicherung aus. Arbeite niemals an einer Pumpe, die unter Spannung steht – es besteht akute Lebensgefahr!
  2. Öffne das Gehäuse durch lösen der Verschraubungen. 
  3. Legen alle demontierten Teile in der Reihenfolge nebeneinander, in der du sie entnommen hast. 
  4. Zur Not kannst du von den einzelnen Arbeitsschritten mit deinem Handy ein Foto machen. 
  5. Oder du nutzt eine Explosionszeichnung des Herstellers, sofern er diese in der Gebrauchsanweisung oder im Internet auf der Firmenwebsite anbietet. 
  6. Entferne niemals manipulationssichere Schrauben. Das Entfernen dieser Schrauben in einer Pumpe führt in der Regel zu schweren Schäden. Du erkennst diese Schrauben daran, dass sie weder für Schlitzkopf- noch für Kreuzschlitzschraubendreher geeignet sind. Meist sind sie zudem farblich rot oder blau gekennzeichnet. Diese Schrauben justieren in der Regel das Pumpwerk oder dienen der Motoreneinstellung. 
  7. Verwende soweit möglich keine Reinigungsmittel. Nutze Wasser und eine weiche bis mittelharte Bürste, wobei sich hier ausgediente Zahnbürsten als geeignet erwiesen haben. 
  8. Mit einer feinkörnigen Schleifpaste solltest du das Pumpwerk reinigen, sprich die Kammern der Zentrifuge oder die Schaufeln des Kreiselrades. 
  9. Mit einem weichen Schwamm und Wasser lassen sich Algen und Sedimente einfach von der Innenseite der Gehäusewand wischen.
  10. Setze die Wasserpumpe in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.

Durch das regelmäßige Reinigen der Pumpe wird deren Lebensdauer verlängert. Polierst du mit der feinkörnigen Schleifpaste vorsichtig die Zentrifuge oder den Kreisel, verringert sich mit der Zeit die Menge der Anhaftungen sichtbar. Bei meiner Schmutzwasserpumpe waren nach der dritten Wartung im Winter kaum mehr Algen und Sedimente auf dem Pumpwerk zu finden, weil die Oberflächen dazu viel zu glatt waren. 

Wichtig: Grundvorraussetzung für eine funktionierende Schmutzwasserpumpe ist, dass diese richtig installiert wurde.

Blockierte oder verstopfte Schmutzwasserpumpen in Gang setzen

Pumpe Verstopfungen lösen

Wenn du den Mitarbeiter einer Kläranlage fragst, was der größte Feind von Pumpen ist, lautet die Antwort für gewöhnlich: Seile und Damenstrumpfhosen. Es ist selten das Stück Holz im Wasser oder ein Draht, der ein Pumpwerk oder gar das Schneidwerk davor lahmlegen. Wie hoch belastbar gerade Damenstrumpfhosen sind, kann jeder bezeugen, der im Nirgendwo mit seinem Auto liegengeblieben ist, weil der Keilriemen gerissen war. Mit einer Damenstrumpfhose als Ersatz, kann die Fahrt zur nächsten Werkstatt problemlos fortgesetzt werden. Auch lange Stoffe, Jutesäcke, Lappen und ähnliche Materialien können die Mechanik in einer Schmutzwasserpumpe außer Gefecht setzen. 

  1. Schalte die Schmutzwasserpumpe sofort aus. 
  2. Ziehe den Netzstecker und/oder schalte die Sicherung aus. 
  3. Kannst du von außen die Ursache der Blockade erreichen, greife diese mit einer Spitzzange. Unter vorsichtigen Bewegungen zu beiden Seiten kannst du versuchen, den Fremdkörper aus dem Pumpwerk zu zerren. 
  4. Ist dies nicht möglich, nimm ein dünnes aber stabiles Stück Holz. Versuche durch den Pumpenauslass das Pumpwerk in entgegengesetzter Richtung zu manipulieren, sodass sich die Blockade lösen kann. 
  5. Eine Alternative ist ein Naturseil mit mehreren Knoten. Dieses kannst du mit einem Führungsdraht durch den Pumpenauslass bis zum Pumpeneinlass führen, sofern die Pumpe nicht vollständig blockiert ist, beispielsweise durch einen Stoffrest. Ist dies gelungen, ziehst du an dem Seil, sodass sich das Pumpwerk entgegen der regulären Drehrichtung bewegt. Oftmals lässt sich so eine Blockade beseitigen. 
  6. Misslingt auch dieser Versuch, bleibt dir nichts anders übrig, als die Pumpe wie bei einer regulären Reinigung, vollständig zu zerlegen. 

Tipp: Neben einer regelmäßigen Wartung, sollte man auch noch auf andere Faktoren achten. In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie man eine Pumpe richtig „überwintern“ kann.

Schlussstrich unter die Reinigungsprozedur bei Schmutzwasserpumpen 

Mit der regelmäßigen Reinigung einer Schmutzwasserpumpe ist Arbeit verbunden, die sich aber auszahlt. Die Lebensdauer der Pumpe wird drastisch verlängert und der Energieverbrauch des Gerätes bleibt konstant niedrig. Außerdem kann eine gesäuberte Pumpe deutlich mehr Leistung entwickeln, als eine, in der sich schichtenweise Algen und Sedimente angelagert haben. Nebeneffekt ist, dass du Übung darin bekommst, eine Pumpe zu zerlegen. Sollte diese einmal blockieren, ist das Entfernen der Fremdkörper eine schnell erledigte Aufgabe. 

Info: Du kannst dich auf dieser Webseite auch über Gartenpumpen und Entwässerungspumpen informieren.