Schmutzwasserpumpe Pflege und Wartung

Pflege und Wartung von Schmutzwasserpumpen in 7 Schritten 

Vorsorge ist auch bei Pumpen besser als eine aufwendige Nachsorge. Leckt eine Pumpe, kann es schnell zu einer Überschwemmung kommen. Ist die Schmutzwasserpumpe blockiert, überhitzt der Motor, was schwere Schäden nach sich zieht. Willst du sicherstellen, dass deine Pumpe zuverlässig ihre Arbeit verrichtet, sind Pflege und Wartung immer einer teuren Instandsetzung oder dem Neukauf einer Schmutzwasserpumpe vorzuziehen. Wie du deine Pumpe mit geringem Zeitaufwand und bei hoher Betriebssicherheit pflegen und warten kannst, erkläre ich dir in diesem Heimwerker-Report. 

In unserem Schmutzwasserpumpen Test findest du eine Auflistung der besten Modelle auf dem Markt!

Wartungs- und Pflegeplan für Schmutzwasserpumpen erstellen

Eine Schmutzwasserpumpe besteht aus vielen Teilen, die alle regelmäßig auf ihren Zustand überprüft werden müssen. Aber nicht alle sind gleich wartungsintensiv. Deshalb bietet es sich an, einen Wartungsplan aufzustellen. 

alle 2 Wochen Sichtkontrolle  Prüfen der Standfestigkeit der Schmutzwasserpumpe.

Gehäuse und Zuleitungen (elektrische Verkabelung sowie Wasserleitungen) auf Abnutzung und Schäden prüfen. 

Suche nach Leckagen, feuchten Stellen. 

rund 5 bis 10 Minuten
monatlich  kleine mechanische Wartung  Entfernen der Schutzvorrichtungen und prüfen der Welle sowie des Pumpwerks.

Ausrichtung der Welle auf unrunde Drehung prüfen. Falls notwendig Öl auffüllen.

rund 20 Minuten. Diese Arbeiten verkürzen sich, sobald du darin die notwendige Routine erlagt hast. 
im Abstand von rund 6 Monaten  mittlere mechanische und elektrische Wartung Ist eine Reservepumpe vorhanden, lasse diese Pumpe laufen und prüfe sie auf ihre Funktionsfähigkeit und Leistung.

Prüfen, ob sich die Motorwelle axial bewegt.

Entfernen und reinigen aller Hilfsvorrichtungen wie Ventile, Manometer, Rohrleitungen, Schaugläser, usw.

Bei größeren Pumpen mit einer Kupplung ist diese zu öffnen. Prüfe, ob die Gummiteile / Dichtungen abgenutzt sind und eventuell erneuert werden müssen.

etwa 45 Minuten 
große jährliche Inspektion vollständiges Zerlegen der Pumpe  Demontiere die Pumpe von den Rohrleitungen und zerlege sie.

Überprüfe alle Teile gewissenhaft und tausche beschädigte aus. Insbesondere:

– Laufräder

– Verschleißringe/Verschleißbleche

– O-Ringe

– Welle

circa 4 Stunden 

In einem anderen Artikel gehen wir darauf ein, welche Pumpen sich vor Allem für Teichschlamm eigenen!

Gesamtablauf der Wartung und Pflege von Pumpen in 7 Schritten 

  1. Wartungsplan erstellen
    Lese die Vorgaben des Originalherstellers. Berücksichtige den Zeitplan für jede Wartung. Müssen Leitungen abgeschaltet werden? Wähle einen Zeitpunkt, an dem das System eh außer Betrieb ist.
  2. Sichtprüfungen
    Mache dich mit dem System vertraut. Beobachte die Pumpe, während sie noch in Betrieb ist. Achte auf Lecks, ungewöhnliche Geräusche oder Vibrationen und ungewöhnliche Gerüche. Fördert eine Schmutzwasserpumpe Brauch- oder Frischwasser, riecht aber nach abgestandenem, fauligen Wasser, ist zumeist eine Unrichtigkeit im Gehäuse vorhanden.
  3. Achte auf deine Sicherheit
    Vergewissere dich, dass der Pumpenmotor abgeschaltet und das Gerät vom Stromnetz getrennt ist. (Stecker gezogen und / oder Sicherung ausgeschaltet) Nur dann ist eine Wartung und / oder Systemprüfung sicher durchführbar. Eine ordnungsgemäße Abschaltung ist nicht nur für elektrische Systeme, sondern auch für hydraulische Systeme wichtig, die bei leistungsstarken Pumpen anzutreffen sind.
  4. Mechanische Prüfung
    Prüfe, ob die Befestigungspunkte sicher sind.
    Prüfe die Gleitringdichtung und die Packung
    Prüfe die Pumpenflansche auf Undichtigkeiten
    Prüfe die Kupplungen
    Kontrolliere und reinige den eventuell vorhandenen Filter sowie das Rückschlagventil
  5. Schmierung
    Schmiere den Motor und die Pumpenlager gemäß den Vorgaben des Herstellers. Achte unbedingt darauf, nicht zu viel zu schmieren. Die Lager werden durch Überfettung eher beschädigt als durch Unterfettung. Wenn das Lager eine Entlüftungskappe hat, nimm diese Kappe ab. Anschließend lässt du die Pumpe 30 Minuten lang laufen, bevor die Kappe wieder angebracht wird. So kann überschüssiges Fett aus dem Lager entweichen.
  6. Überprüfen der Elektrik und des Pumpenmotors einer Schmutzwasserpumpe
    Prüfe, ob alle Anschlüsse fest angezogen sind.
    Prüfe die Entlüftungsöffnungen und Wicklungen des Motors auf Staub-/Schmutzablagerungen und reinige diese gemäß den Richtlinien des Herstellers.
    Prüfe den Anlasser bzw. das Steuergerät auf Lichtbogenbildung, Überhitzung usw.
    Wird ein Motor ungewöhnlich heiß oder es riecht verbrannt, verwende ein Ohmmeter an den Wicklungen, um zu prüfen, ob die Isolierung defekt ist.
  7. Dichtungen, Schläuche und Leitungen prüfen
    Wenn Schläuche, Dichtungen oder O-Ringe Verschleiß oder Beschädigungen aufweisen, müssen sie sofort ersetzt werden. Die Verwendung eines temporären Gummimontage-Schmiermittels sorgt für einen festen Sitz und verhindert Lecks oder Verrutschen.

Ebenfalls ein wichtiger Punkt: Achte darauf bei deiner Schmutzpumpe einen hochwertigen Schlauch zu verwenden!

Die wichtigsten Prüfpunkte bei der Wartung einer Schmutzwasserpumpe im Überblick 

Schmutzwasserpumpe wichtige Prüfpunkte

Folgende Komponenten solltest du gemäß deinem Wartungsplan regelmäßig prüfen. Außerdem immer dann, wenn die Schmutzwasserpumpe eine Störung hatte, ungewöhnliche Geräusche von sich gibt, streng nach fauligem Wasser riecht oder ein Leck sichtbar ist. Prüfe gewissenhaft…

… den physischen Zustand des Systems, um sicherzustellen, dass es sicher und unbeschädigt ist.

… insbesondere den Zustand der Pumpe, einschließlich Laufrad, Dichtungen, Lager, Ventile und Spiralgehäuse.

… den Zustand der Rohrleitungen auf Verschleiß oder Beschädigung.

… die Sauberkeit des Sumpfes und des Schwimmers.

… die elektrischen Komponenten, um sicherzustellen, dass die Isolierung intakt ist, die Sicherungen in gutem Zustand und die Kontaktstellen nicht korrodiert sind.

… ob alle Schutzvorrichtungen ordnungsgemäß funktionieren und ob Alarmsignale und Summer funktionsfähig sind, sofern die Schmutzwasserpumpe damit ausgestattet ist.

… den eventuell vorgebauten Häcksler der Schmutzwasserpumpe. Wichtig ist hier vor allem, dass die Messer regelmäßig nachgeschliffen und geölt werden. Dabei ist ein pflanzliches Öl zu verwenden, welches sich zu 100 % biologisch abbauen lässt. 

In einem anderen Artikel gehen wir auf die Frage ein, wann es bei der Benutzung einer Schmutzwasserpumpe zu einer Gefahrensituation kommen kann!

Schlussbemerkungen zur Wartung und Pflege von Schmutzwasserpumpen

Eine gut gewartet und gepflegte Schmutzwasserpumpe kann die vom Hersteller angegebene Lebenserwartung von zumeist 10 Jahren deutlich überschreiten. Ich arbeite beispielsweise mit einer Schmutzwasserpumpe, die bei mir seit 2007 bis heute störungsfrei im Einsatz ist. In der Tat ist dies mit Arbeit und einem überschaubaren Zeitaufwand verbunden. Die Belohnung ist aber, dass eine in der Anschaffung nicht ganz billige Tauchpumpe zuverlässig über viele Jahre ihren Job macht.