Sprinklerpumpe Wartung

Wartung einer Sprinklerpumpe

Wir fordern viel von unseren Pumpen. Wir erwarten einen maximalen Druck, hohe Förderleistungen und absolute Zuverlässigkeit. Zugleich setzen wir diese Geräte oft genug Strapazen aus, die zur Verkürzung eines Pumpenlebens führen. In niederschlagsarmen Sommern fällt beispielsweise der Pumpenschacht trocken, in dem dann die Tauchpumpe von Dreck und Staub eingehüllt wird. Selbst das Pumpwerk einer Schmutzwasserpumpe nimmt eine solche Behandlung übel. Überhaupt neigen wir dazu, Pumpen zu vergessen, wenn diese aktuell nicht benötigt werden. Das trifft besonders auf Sprinklerpumpen zu. Lediglich Sprinklerpumpen zur Bewässerung in Gewächshäusern müssen quasi täglich ihren Dienst versehen. Betreiben diese Hochleistungspumpen aber ein automatisches Feuerlöschsystem, kommt es hoffentlich niemals dazu, dass sie anspringen müssen. Damit eine solche Pumpe im Notfall einsatzfähig ist, ist eine regelmäßige Wartung unverzichtbar (in einem weiteren Artikel auf dieser Webseite beschäftigen wir uns explizit mit der Wartung von Schmutzwasserpumpen).           

Auswahl der richtigen Pumpe für ein Sprinklersystem       

Wir fordern viel von unseren Pumpen. Sie arbeiten unter einem immensen Druck, müssen Wind, Regen und Staub ebenso trotzen, wie Hitze oder Kälte. All diese Faktoren stellen eine hohe Belastung dar. Infolgedessen können Pumpen im Laufe der Zeit weniger effizient werden, gelegentlich Fehlfunktionen aufzeigen oder vollständig ausfallen (in unserem allgmeinen Gartenpumpen Test zeigen wir dir die Modelle, mit welchen wir persönlich die besten Erfahrungen haben sammeln können). Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Wartung von entscheidender Bedeutung, damit Pumpen jederzeit den besten Wirkungsgrad erreichen. Allerdings entscheidet schon der Kauf einer Pumpe darüber, wie häufig und wie intensiv eine Wartung durchgeführt werden muss. 

Gerade bei sehr selten genutzten Pumpen und solchen, die nur für bestimmte Situationen vorgesehen sind, solltest du besonders auf die Qualität sowie Ausstattung achten. So ist es ratsam, statt einer normalen Klarwasserpumpe einer hochwertigen Schmutzwasserpumpe aus dem Vergleichstest zu kaufen, denn diese Modelle sind generell robuster ausgelegt. 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schmierung. Einfache Pumpe nutzen das Medium Wasser zeitgleich als Schmiermittel. Da eine Sprinklerpumpe für Brandbekämpfungssysteme oftmals über Wochen und Monate trocken fallen kann, ist kein Schmiermittel vorhanden. Deshalb ist es eine kluge Entscheidung, willst du besser eine Pumpe mit Ölschmierung kaufen. Bei diesen Geräten liegt der Pumpenmotor in einem Bad aus Trafoöl, was für eine permanente Schmierung und eine zusätzliche Kühlung sorgt.  

Erstelle einen Wartungsplan

Pumpe sinnvoller Wartungsplan

Zu einer guten Wartung sollten regelmäßige optische Inspektionen Pumpen gehören, spätestens alle zwei Monate. Mit einem kurzen Blick auf die Pumpe lässt sich erkennen, ob irgendwelche offensichtlichen Beschädigungen aufgetreten sind. Je nach Pumpentyp werden eine und bis zu vier Wartungen je Kalenderjahr vom Hersteller empfohlen. Angaben über die Wartungsintervalle findest du in der Gebrauchsanweisung oder du fragst online beim Hersteller oder dem Kundendienst nach. Generelle Faustregel ist, dass mindestens vor und nach der Vegetationsperiode ein Pumpensystem zu warten ist, damit ein guter Schutz gegen Verschleiß und Mängel besteht. 

Mit der Sprinklerpumpe vertraut machen

Erleichtere dir deine Arbeit. Die gute Kenntnis vom Aufbau und der Zusammensetzung der Pumpe, hilft dir ungemein bei der Wartung selbst. Die Arbeit geht leichter von der Hand und du kannst Fehler oder Beschädigungen viel leichter erkennen, weil du weißt, worauf du achten musst. So registrierst du kleine Probleme, bevor sie zu großen werden, was in der Regel viel Arbeit und Geld spart. 

Häufige Fehler bei Sprinklerpumpen

Die Kavitation ist die wohl häufigste Störung bei Sprinklerpumpen. Das Bilden von Luftblasen im System lässt sich nicht immer verhindern, zumal die Pumpe lange Zeiten ungenutzt ist. Luft in der Sprinkleranlage ist fast immer hörbar. Verursacht die Pumpe ein Geräusch, als wären kleine Steine in der Leitung, ist Kavatiation die Ursache. Manchmal sind die Blasen zu klein, um sich geräuschvoll bemerkbar zu machen. Aber es ist erkennbar, dass die Effizienz der Pumpe nachgelassen hat. Oder das gepumpt Wasser ist mit Luft gemischt, was ein Spucken und Spritzen auslöst. Diese Blasen können eine erhebliche Korrosion bis zum Lochfraß verursachen, was eine Pumpe zerstören kann.

Ölstand kontrollieren 

Einige ölgeschmierte Systeme ziehen Öl aus einem Vorratsbehälter, um das System geschmiert zu halten. Die Füllstände im Vorratsbehälter müssen regelmäßig überprüft werden. Informationen zu den erforderlichen Öl- oder Fettarten finden sich in der Bedienungsanleitung. Das manuelle Auftragen von Schmiermittel auf die Lager erfordert jedoch Vorsicht. Genauso wichtig wie die ausreichende Schmierung der Pumpe ist die Sicherstellung, dass sie nicht überschmiert ist. Wenn das Lager der Pumpe eine Entlüftungskappe hat, lasse das Gerät eine halbe Stunde mit geöffneter Entlüftung laufen, damit überschüssiges Öl austreten kann.

Mechanische und elektrische Inspektionen

Sprinklerpumpen Mechanische und elektrische Inspektionen

Überprüfe, ob alle Befestigungspunkte und Dichtungen gesichert sind. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Pumpe Packungsdichtungen verwendet, die mit der Zeit zu Undichtigkeiten neigen. Auch die Pumpenflansche und Kupplungen, sofern vorhanden auch die Filter, solltest du auf Undichtigkeiten prüfen. Sind bei einer Sprinkleranlage zur Brandbekämpfung Schläuche (in diesem Beitrag zeigen wir dir, welche Schläuche sich perfekt für den Pumpenbetrieb eignen), O-Ringe oder Dichtungen beschädigt oder bereits stark abgenutzt, sind diese zu ersetzen. Experimente sind hier vollkommen Fehl am Platz. 

Die elektrischen Komponenten sollten nur von einem Fachmann überprüft werden. Insbesondere die Steuerung einer Sprinklerpumpe ist ein hochsensitiver Bereich, der besonderer Aufmerksamkeit bedarf.

Schlussgedanken zur Wartung von Pumpen 

Es ist eine in der Tat lästige Arbeit, aber eine, die sich durch die Rettung von Menschenleben auszahlen kann. Fällt wegen eines versäumten Wartungstermins die Sprinkleranlage aus, bleiben die Gewissensbisse bis zum Lebensende. Gerade bei Pumpen mit einer derartig sensiblen Aufgabe ist es unerlässlich, alle Wartungen mit größter Sorgfalt und zum festgelegten Zeitpunkt durchzuführen.